Warum wurde ich Fotografin?
Früh befürchtete ich meine Eltern in den Ruin zu treiben, weil ich tausende Polaroids schoss, meine Klassenkameraden hassten mich dafür, dass ich so viele Fotos von ihnen schoss und ich habe bevor ich überhaupt von einer Lehrstelle als Fotografin wusste, mit dem Gratis-Programm GIMP Bilder bearbeitet. 
 

Heute weiss ich, dass ich keinen besseren Weg hätte einschlagen können.   


Noch ein paar Worte

Fotografie ist die Leidenschaft, die mich antreibt. Sehr früh wurde mir bewusst, dass dies meine Berufung ist.  Das ist es einfach, was ich den Rest meines Lebens machen will und werde. Mit der Kamera kann ich meine Kreativität ausleben und kann so Jedem seine individuellen Wünsche wahr werden lassen, was mich sehr Glücklich macht.  

Denn was mich besonders vorantreibt, sind die Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten darf. Ich liebe es, zusammen kleine Meisterwerke zu erschaffen und grossartige Ideen in die Tat umzusetzen. Bilder zu kreiren, die in Errinerung bleiben und dir eine kleine Geschichte erzählen oder zum Nachdenken anregen, was möglicherweise auch etwas bewirken kann. 

Photo & MuA : Ms. Jumanja | Art Team


2011 | Lehre als Fotofachfrau

2014 | EFZ Abschluss als Berufsfotografin
         "People behind the Pain“ Ausstellung in der Photobastei Zürich
         Zertifikate: GF-Fotografie (Analog-Sinar) / Portraitfotografie / Grundlagen Make-Up

2015 | Praktikum bei Tabea Vogel im spezialgebiet Hochzeitsreportage

2017 | Freelance Fotografin bei Greenpeace
        Weiterbildung „Online Video“ Redaktion, Filmen und Schneiden


 
 

Bewertungen auf  Facebook